Diese InnoRampUp-Teams sind im ersten Quartal 2017 gestartet

Diese InnoRampUp-Teams sind im ersten Quartal 2017 gestartet 150 150 Innovationsstarter Hamburg

Wir freu­en uns, dass im ers­ten Quar­tal 2017 zwei Star­tups von sich über­zeu­gen konn­ten und eine Zusa­ge zur InnoRam­pUp-För­de­rung erhal­ten haben! Die­se bei­den Star­tups gehen nun an den Start:

upcyte technologies GmbH

upcyte

Das Ham­bur­ger Bio­tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men upcy­te tech­no­lo­gies GmbH ent­wi­ckelt und pro­du­ziert inno­va­ti­ve upcyte®-Zelllinien für den Bedarf an phy­sio­lo­gisch rele­van­ten zell­ba­sier­ten Assays in For­schung und Entwicklung.

Der Bedarf an huma­nen Zel­len im Welt­markt ist rie­sig: alle benö­ti­gen zell­ba­sier­te Test­sys­te­me, die leicht zugäng­lich, stan­dar­di­sier­bar und prä­dik­tiv für die kli­ni­sche Situa­ti­on sind. Von den ver­schie­de­nen mensch­li­chen Zell­ty­pen kön­nen nur weni­ge iso­liert und in Kul­tur erhal­ten wer­den („in vitro“). Die gerin­ge Fähig­keit vie­ler Zel­len sich in vitro zu ver­meh­ren hat einen chro­ni­schen Man­gel in der Ver­sor­gung mit pri­mä­ren huma­nen Zel­len zur Folge.

Mit sei­ner ein­zig­ar­ti­gen upcyte®-Technologie gelingt es dem Unter­neh­men, nicht pro­li­fe­rie­ren­de pri­mä­re huma­ne Zel­len wie­der in die Zell­tei­lung zu brin­gen und so phy­sio­lo­gisch rele­van­te Zell­stäm­me mit pri­mä­ren Eigen­schaf­ten zu erzeu­gen. Eine wach­sen­de Zahl an ers­ten durch­ge­führ­ten Stu­di­en von Phar­ma­un­ter­neh­men und Instituten/ Uni­ver­si­tä­ten lie­fer­ten über­zeu­gen­de Bewei­se, dass unse­re upcy­te® Zel­len gro­ße Vor­tei­le als Ersatz für pri­mä­re huma­ne Zel­len haben.

Das Ziel des Pro­jek­tes ist die Gene­rie­rung expan­dier­ter pri­mä­rer Mono­zy­ten durch die upcy­te-Tech­no­lo­gie, um die Vor­tei­le von pri­mä­ren Zel­len und Zell­li­ni­en in einem neu­en immu­no­lo­gi­schen Zell­mo­dell zu ver­ei­nen. Mono­zy­ten stel­len als Leu­ko­zy­ten eine wich­ti­ge Kom­po­nen­te des ange­bo­re­nen Immun­sys­tems dar.

Ansprech­part­ner für wei­te­re Informationen: 
upcy­te tech­no­lo­gies GmbH
Dr. Astrid Noerenberg
+49 176 22949908
astrid@upcyte.com
http://www.upcyte.com/
Pres­se­mit­tei­lung upcy­te InnoRampUp

Flits Music GmbH

flits

Flits ent­wi­ckelt eine mobi­le Live-Video-Platt­form für Kon­zert­mit­schnit­te in HD-Bild- und HiFi-Ton­qua­li­tät. Hohe Pro­duk­ti­ons­kos­ten, eine schlech­te Ton­qua­li­tät sowie eine kom­ple­xe Urhe­ber­rechts­la­ge sind die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen beim Live-Strea­ming von Musik­kon­zer­ten. Flits möch­te hier­für Lösun­gen anbieten.

Durch den mobi­len Ansatz ist es nicht nur mög­lich, Kon­zer­te live zu nied­ri­gen Pro­duk­ti­ons­kos­ten zu strea­men, die von Flits ent­wi­ckel­te Tech­no­lo­gie ermög­licht dar­über hin­aus, einen Stream in exzel­len­ter Ton­qua­li­tät zu erstel­len. Dabei wird eine ein­zel­ne qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge HiFi-Ton­auf­nah­me mit indi­vi­du­el­len Live-Vide­os von Kon­zert­be­su­chern gekop­pelt. Flits ist mit Urhe­ber­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­schie­de­ner Län­der in den Dia­log getre­ten, um mit kon­struk­ti­ven Vor­schlä­gen Lösun­gen für die kom­ple­xen Urhe­ber­rechts­her­aus­for­de­run­gen zu erar­bei­ten und es ist uns gelun­gen, mit eini­gen die­ser Orga­ni­sa­ti­on Ver­trä­ge abzu­schlie­ßen. Dies gibt Flits einen bis­lang ein­ma­li­gen Sta­tus mit Bezug auf Urhe­ber­rechts­fra­gen inner­halb der Musikindustrie.

Die Flits-App kann in einer erwei­ter­ten Beta-Ver­si­on im AppS­to­re her­un­ter­ge­la­den wer­den. Mit InnoRam­pUp wol­len wir die Markt­rei­fe unse­res Pro­duk­tes vorantreiben.

Ansprech­part­ner für wei­te­re Informationen: 
Flits Music GmbH
Mar­tin Erler
martin@flits.live
https://www.flits.live/