InnoFounder


Zuschüsse für sehr junge innovative Hamburger Existenzgründungen und Startups

Das Förderprogramm InnoFounder unterstützt Gründer/innen und Gründerteams in der Vorgründungs- und Gründungsphase durch einen pauschalen personenbezogenen Zuschuss. Ziel ist es, die Vorbereitung und Umsetzung von aussichtsreichen innovativen und wissensbasierten Startups in Hamburg auf den Weg zu bringen. Insbesondere werden neuartige digitale Gründungsvorhaben, z.B. aus dem Bereich der Medien- und Content-orientierten Startups, gefördert.

Voraussetzungen

InnoFounder richtet sich an überdurchschnittlich innovative Existenzgründungen und Unternehmen aus allen Branchen in Hamburg. Im Fokus stehen bevorzugt digitale Innovationen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass das Unternehmen nicht älter als ein Jahr ist bzw. das Gründungsvorhaben seine Geschäftstätigkeit noch nicht länger als ein Jahr aufgenommen hat. Die Geschäftsidee muss sich signifikant vom Wettbewerb abheben, gute Erfolgsaussichten haben und aufgrund der Neuartigkeit risikoreich sein. Zudem muss ein überzeugendes Team hinter der Gründung stehen.

Konditionen

Die Höhe der Zuwendung beträgt pro Person pauschal 2.500 €/Monat bei Vollzeittätigkeit. Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss für einen Zeitraum von maximal 18 Monaten gewährt. Der Maximalbetrag pro Gründung beträgt 75.000 €.

Mit dem pauschalen personengebundenen Zuschuss können der Lebensunterhalt und alle mit dem Gründungsvorhaben verbundenen Kosten finanziert werden. Primär sollen Gründerteams gefördert werden, die Förderung von Einzelgründern ist jedoch grundsätzlich ebenfalls möglich. Je Gründerteam werden maximal drei Personen gefördert.

Bewerbungsprozess

Sollte Ihr Unternehmen oder Projekt zu InnoFounder passen, senden Sie uns ein Pitch Deck oder einen kurzen Business Plan an die Mailadresse innofounder@innovationsstarter.com. Im Downloadbereich finden Sie ein Dokument, welches Themenschwerpunkte für die Antragsprüfung enthält (“Gliederungsschema Förderanfragen”). Diese Themen müssen zwingend Bestandteil Ihres Pitch Decks oder Business Plans sein. Unser Team prüft die formalen und inhaltlichen Kriterien für eine Förderung und lädt Sie ggf. zu einem vertiefenden Gespräch ein. Danach stellen Sie ggf. einen Förderantrag und können Ihr Projekt vor einer unabhängigen Auswahlkommission präsentieren.

Weitere Informationen zu InnoFounder können Sie unseren InnoFounder-FAQ sowie der Förderrichtlinie entnehmen. Für Fragen und Bewerbungen steht Ihnen das InnoFounder-Team zur Verfügung.


Frequently Asked Questions


  • Allgemeine Fragen zur InnoFounder-Förderung
  • Fragen zum InnoFounder-Bewerbungsprozess

Welche Geschäftsmodelle werden gefördert?

Es werden neuartige und innovative Gründungen gefördert, die sich dadurch auszeichnen, dass die innovativen Produkte und/oder Dienstleistungen sich signifikant vom Wettbewerb abheben und besondere Risiken bei der weiteren Konzeption und Markteinführung aufgrund der Neuartigkeit bestehen. Insbesondere werden neuartige digitale Gründungsvorhaben, z.B. aus dem Bereich der Medien- und Content-orientierten Startups, gefördert.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden natürliche Personen (Teams in form rechtsfähiger Personengesellschaften, z.B. GbR) und juristische Personen, sofern sie die Geschäftstätigkeit noch nicht aufgenommen haben oder diese weniger als ein Jahr Bestand hat. Bereits gegründete Unternehmen müssen weniger als 5 Mitarbeiter/innen (incl. tätigen Gründern) beschäftigen und der Jahresumsatz oder die Jahresbilanzsumme darf 500 T€ nicht übersteigen.

Wie weit muss ich mit meinem Gründungsvorhaben sein, bevor ich mich für eine InnoFounder-Förderung bewerbe?

Wir geben keinen Soll-Status vor. Prinzipiell kann sich eine Existenzgründung in der Ideenphase befinden. Allerdings wird sich Ihre Geschäftsidee im Wettbewerb mit anderen Projekten befinden, die sich ebefalls für die InnoFounder-Mittel bewerben.

Laut Förderrichtlinie darf mit dem Vorhaben noch nicht begonnen worden sein. Darf ich also noch nicht an meiner Gründungsidee arbeiten?

Selbstverständlich dürfen Sie bereits an Ihrer Gründungsidee arbeiten. Im Rahmen der Bewerbung um InnoFounder-Mittel definieren Sie mit Hilfe von Meilensteinen, einem Zeitplan und einem eindeutigen Titel ein Projekt, welches Sie mit InnoFounder-Mitteln umsetzen möchten. Mit diesem Projekt dürfen Sie noch nicht begonnen haben.

Wie funktioniert der Antragsprozess?

wird demnächst eingestellt

Aus welchen Mitgliedern setzt sich der Vergabeausschuss zusammen?

wird demnächst eingestellt

Wie viel Zeit muss ich vom ersten Kontakt bis zum möglichen Bewilligungsbescheid einrechnen?

wird demnächst eingestellt

Ich habe die Antragsunterlagen für InnoFounder über einen Gründungsberater oder auf anderem Wege erhalten. Kann ich diese nun ausfüllen und direkt an Sie senden?

wird demnächst eingestellt


Aktuelle Downloads


Förderrichtlinie InnoFounder

 

Gliederungsschema Förderanfragen