InnoRampUp
Zuschüsse für technologisch hoch innovative Hamburger Startups
0

Anzahl geförderter Teams

0

Bew. Fördervolumen seit 2013

0

Ø Förderungen pro Jahr

Stand: 01.07.2021

Mit InnoRam­pUp unter­stüt­zen wir Ham­bur­ger Star­tups in der Grün­dungs­pha­se mit Zuschüs­sen, um die hie­si­ge Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aus­sichts­rei­cher Unter­neh­men beizutragen.

Was muss euer Startup für die Bewerbung bei uns mitbringen?

Gro­ße tech­no­lo­gi­sche Inno­va­ti­ons­hö­he sowie
kla­re Abgren­zung vom Wettbewerb

Alter klei­ner zwei Jah­re gemäß Handelsregister

Klei­nes Unter­neh­men, Unternehmenssitz
(zukünf­tig) Hamburg

Star­kes Team mit
überzeugendem
Busi­ness Case und
ers­ten Erfolgen

Ins­be­son­de­re tech­no­lo­gisch hoch­gra­dig inno­va­ti­ve Geschäfts­mo­del­le ste­hen im Fokus von InnoRam­pUp. Im Port­fo­lio fin­den sich zum Bei­spiel Star­tups aus den Berei­chen Digi­tal Tech (Arti­fi­cial Intel­li­gence (AI), Life Sci­ence, Digi­tal Health­ca­re) oder Indus­tri­al Tech (Electric Vehi­cle (EV), 3D-Prin­ting, Bio­tech, Dro­nes, Avia­ti­on). Die geför­der­ten Star­tups sind über die Ideen- und Kon­zept­pha­se hin­aus. Bei­spiels­wei­se lie­gen bereits Pro­to­ty­pen oder Beta-Ver­sio­nen vor. Ers­te Absichts­er­klä­run­gen von Kun­den, ers­te Pilot­kun­den und/oder ers­te Umsät­ze exis­tie­ren bereits. Star­tups, die zusätz­lich die Zie­le für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Ver­ein­ten Natio­nen ver­fol­gen (Impact Star­tups), sind aus­drück­lich erwünscht. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Bewer­bungs­pro­zess fin­det ihr unten auf der Home­page. Für die Ein­stu­fung als Klei­nes Unter­neh­men gilt die KMU-Defi­ni­ti­on der Euro­päi­schen Kommission.

Was bietet euch die InnoRampUp Förderung?

Zuschuss­för­de­rung bis zu 150.000 €

Ver­net­zung in einem der größ­ten Start­up Netz­wer­ke Hamburgs

Con­sul­ting zum
Geschäfts­mo­dell während
der Antragstellung

Pitch Trai­ning wäh­rend der Antragstellung

Inno­va­ti­ve Pro­jek­te kön­nen mit Zuschüs­sen von bis zu 150.000 € geför­dert wer­den. InnoRam­pUp ist ein Aus­ga­ben­er­stat­tungs­pro­gramm. Wir erstat­ten euch die för­der­fä­hi­gen Aus­ga­ben, die bei der Umset­zung eures Start­up-Pro­jek­tes ent­ste­hen. Für eine bes­se­re Liqui­di­tät kön­nen in Tei­len auch Vor­aus­zah­lun­gen (Abschlä­ge) gewährt wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den ein­zel­nen för­der­fä­hi­gen Aus­ga­ben, könnt ihr den FAQs oder der För­der­richt­li­nie ent­neh­men. Die För­der­pro­gram­me Inno­Foun­der und InnoRam­pUp sind nicht kom­bi­nier­bar. Als Start­up könnt ihr ent­we­der das eine oder das ande­re Pro­gramm durch­lau­fen. Im Anschluss an das jewei­li­ge För­der­pro­gramm besteht ggf. die Mög­lich­keit, sich für Ven­ture Capi­tal aus dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds zu bewerben.

Wie genau verläuft der Bewerbungsprozess?

Zum Zeit­punkt der Antrags­ein­rei­chung (Schritt 4.) darf euer Start­up laut Han­dels­re­gis­ter nicht älter als 2 Jah­re sein. Plant daher bit­te aus­rei­chend Zeit im Vor­feld der Bewer­bung ein. In der Regel dau­ert der gesam­te Pro­zess unge­fähr 12 Wochen. Der InnoRam­pUp-Ver­ga­be­aus­schuss tagt unge­fähr alle 8 Wochen. Ver­tre­ten sind dar­in die Behör­de für Wirt­schaft und Inno­va­ti­on, die IKS Ham­burg, Ham­burg Invest, die Han­dels­kam­mer Ham­burg, die Ham­bur­ger Spar­kas­se AG, der Next Media Acce­le­ra­tor, die Uni­ver­si­tät Ham­burg, das Start­up Dock der TUHH und die TuTech Inno­va­ti­on GmbH. Sofern der Aus­schuss ent­schei­det, dass ihr geför­dert wer­den sollt, erfolgt die anschlie­ßen­de Aus­stel­lung des För­der­be­scheids und die Aus­zah­lung der För­der­mit­tel durch die IFB Hamburg.

Welche Informationen sollte euer aussagekräftiges Pitch Deck beinhalten?

Wir geben euch bewusst kei­ne Vor­ga­be hin­sicht­lich der maxi­ma­len Anzahl an Sli­des. Es soll­te euer Bestre­ben sein, uns so fokus­siert wie mög­lich das Geschäfts­mo­dell und die tech­no­lo­gi­sche Inno­va­ti­on eures Star­tups zu pit­chen — und dies eben erst­mal ohne eine Ton­spur. Das Pitch Deck schickt ihr bit­te an fol­gen­de Mail-Adres­se: innorampup@innovationsstarter.com. Ob auf Deutsch oder Eng­lisch spielt dabei kei­ne Rol­le. Soll­tet ihr dar­über hin­aus noch Fra­gen haben, schaut ger­ne in die InnoRam­pUp FAQs und die För­der­richt­li­nie. Bestehen auch danach noch Fra­gen, zögert nicht und ruft uns an.

Ansprechpartner

Pro­gramm-Mana­ge­rin

Dr. Annette Wurl

Tele­fon +49 40 6579805–97

Pro­gramm-Mana­ger

Kristoph Siemens

Tele­fon +49 40 6579805–98

InnoRampUp Portfolio