Gewichtiger Finanzierungsschub für die Proximity Plattform wingu

Gewichtiger Finanzierungsschub für die Proximity Plattform wingu 150 150 Innovationsstarter Hamburg

Erfah­re­nes Team mit kla­rer Visi­on: Loca­ti­on based ser­vices als Gemeingut

Hamburg/Krakau, 25. Janu­ar 2018: Die Pro­xi­mi­ty Platt­form win­gu hat eine wei­te­re Finan­zie­rungs­run­de über einen Mil­lio­nen­be­trag abge­schlos­sen. Die hoch­ran­gi­ge Inves­to­ren-Grup­pe um den Inter­net-Pio­nier Oli­ver Sin­ner (Grün­der der Digi­ta­l­agen­tur Sin­nerSchra­der AG) hat indus­tri­el­len Back­ground. Außer­dem hat mit dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg der aktivs­te Früh­pha­sen­in­ves­tor Ham­burgs investiert.

Das Kapi­tal in unte­rer sie­ben­stel­li­ger Höhe wird der Ver­grö­ße­rung des Teams in den Berei­chen Pro­dukt­ent­wick­lung und Mar­ke­ting die­nen sowie die Inter­na­tio­na­li­sie­rung vor­an­trei­ben. An der Pro­xi­mi­ty Platt­form arbei­ten der­zeit 15 Ent­wick­ler in Ham­burg und Kra­kau: Über 300 Abon­nen­ten, wie Canon, Vat­ten­fall, TUI Robin­son und Fendt, pro­fi­tie­ren vom Deve­lo­p­ment-Vor­sprung der Platt­form-Lösung zur Aus­steue­rung von posi­ti­ons­re­le­van­tem Ser­vice und Inter­ak­tio­nen auf Smart­pho­nes und mobi­len Gerä­ten. Sie regis­trie­ren dafür ihre Loka­li­sie­rungs­tech­no­lo­gien (auch Pro­xi­mi­ty Tech­no­lo­gien genannt), wie Beacons, Geo­fence, Eddy­stone und NFC-Tags, und ver­knüp­fen sie mit kom­ple­xem Con­tent und Funk­tio­nen. Um RFID, WiFi und Smart Ligh­t­ing wird die­ser Trig­ger-Mix jetzt vergrößert.

Mit der Erwei­te­rung sei­ner Inves­ti­ti­on spricht Oli­ver Sin­ner dem Team um CEO Micha­el Wolf und CTO Hanz Geeratz sein erneu­tes Ver­trau­en aus: “Ich glau­be an das Geschäfts­mo­dell von Plat­form-as-a-Ser­vice, um Loca­ti­on based ser­vices für jeden hand­hab­bar und sofort ein­setz­bar zu machen. Das Aus­steu­ern von orts­re­le­van­ten Infor­ma­tio­nen ist in vie­len Berei­chen längst wesent­li­che Anfor­de­rung an die Digi­ta­li­sie­rung und soll­te daher nicht kom­pli­ziert sein.”

“Wir sind bei der Inves­to­ren­su­che bewusst an Weg­be­rei­ter der Indus­trie 4.0 her­an­ge­tre­ten, weil wir uns hier stär­ker fokus­sie­ren und enga­gie­ren wol­len”, erklärt Micha­el Wolf zur stra­te­gi­schen Aus­rich­tung des Unter­neh­mens. Der­zeit stel­len Indus­trie­kun­den über win­gu unter ande­rem war­tungs­re­le­van­te Infor­ma­tio­nen an schwe­rem Gerät zur Ver­fü­gung, geben Navi­ga­ti­ons- und Archi­vie­rungs­hil­fen auf ihren Werks­ge­län­den bzw. doku­men­tie­ren und ver­wal­ten Feh­ler­mel­dun­gen und Maschi­nen­aus­fäl­le in Echt­zeit. “Mit dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg haben wir außer­dem einen star­ken, regio­na­len Part­ner mit an Bord genom­men”, so Wolf.

Sena­tor Frank Horch zeigt sich eben­falls sehr erfreut: „Indus­trie 4.0 und die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on sind die wich­tigs­ten The­men für die Wirt­schaft der Zukunft. Wir brau­chen Grün­der und Star­tups mit klu­gen Ideen. Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds ist ein gutes Instru­ment, die­se Ent­wick­lung am Stand­ort Ham­burg nach­hal­tig zu befördern.“

Gen­cer Sahin, Invest­ment Mana­ger beim Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg ergänzt: “Uns hat das hete­ro­gen auf­ge­stell­te Team und die Umset­zungs­stär­ke, ihr Pro­dukt in kür­zes­ter Zeit an die Kun­den und zum Ein­satz zu brin­gen, über­zeugt. Wir freu­en uns auf eine erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit mit dem Team und den Gesellschaftern.“

Über win­gu GmbH
win­gu ist ein jun­ges Tech­no­lo­gie-Unter­neh­men, gegrün­det im Quar­tal 1/2016 von Micha­el Wolf und Hanz Geeratz. Die Platt­form ist als ein eigen­stän­di­ges Pro­dukt aus dem Ham­bur­ger Unter­neh­men Spei­cher 210 GmbH her­aus­ge­grün­det, wel­ches sich mehr als 15 Jah­re als Spe­zia­list für App-Ent­wick­lung posi­tio­niert hat.

Kon­takt wingu:
win­gu GmbH
Micha­el Wolf, CEO
michael.wolf@wingu.de
www.wingu.de

Über Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Hamburg
Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg inves­tiert Risi­ko­ka­pi­tal in jun­ge inno­va­ti­ve Ham­bur­ger Unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aus­sichts­rei­cher Unter­neh­men bei­zu­tra­gen. Vor­ge­se­hen sind offe­ne Betei­li­gun­gen an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten bis zu einer Höhe von maxi­mal 1 Mio. EUR. Inves­to­ren des Fonds sind zu glei­chen Tei­len die Freie und Han­se­stadt Ham­burg sowie der Euro­päi­sche Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE-Fonds). Mit dem Manage­ment des Fonds ist die IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH betraut, eine 100%ige Toch­ter der Ham­bur­gi­schen Inves­ti­ti­ons- und Förderbank.

Kon­takt IFB:
IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Gen­cer Sahin
Invest­ment Manager
Tel.: +49 40 65 79 805 96
sahin@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com
Down­load Pressemitteilung