Resourcify erhält Finanzierung von einer Million Euro

Resourcify erhält Finanzierung von einer Million Euro 150 150 Innovationsstarter Hamburg
Mit der Mein Recycling App soll die Digitalisierung der Recycling- und Abfallwirtschaft
rasch vorangetrieben werden. +++ Resourcify ist als Aussteller auf der IFAT.

Die Resour­ci­fy GmbH erhält vom High-Tech Grün­der­fonds, dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg und wei­te­ren Inves­to­ren eine Finan­zie­rung von einer Mil­li­on Euro, um ihre Füh­rungs­po­si­ti­on bei der Digi­ta­li­sie­rung der Recy­cling- und Abfall­wirt­schaft wei­ter aus­zu­bau­en. Mit der Mein Recy­cling App stellt Resour­ci­fy eine neu­tra­le Cloud-Platt­form bereit, mit der Unter­neh­men ihre Abfall- und Recy­cling-Abläu­fe ein­fach und voll­stän­dig online ver­wal­ten kön­nen und die gleich­zei­tig Ent­sor­gungs­un­ter­neh­men naht­los mit ihren Kun­den verbindet.

Bis­her ist die Ent­sor­gungs­wirt­schaft von kom­ple­xen Arbeits­ab­läu­fen geprägt: 97% aller Trans­ak­tio­nen wer­den off­line getä­tigt.* Durch die Kom­mu­ni­ka­ti­on per Tele­fon oder Fax sowie tech­no­lo­gi­sche Insel­lö­sun­gen ist das Manage­ment von Abfall und Recy­cling in Unter­neh­men, aber auch bei den Ent­sor­gern, sehr arbeits- und zeit­in­ten­siv. „Bis­her war es schwer, die vie­len Inter­es­sen in der Ent­sor­gungs­wirt­schaft zu bün­deln und eine ein­heit­li­che tech­ni­sche Lösung zu eta­blie­ren“, sagt Gary Lewis, CEO von Resour­ci­fy. „Unse­re Platt­form stellt die Kun­den in den Mit­tel­punkt und führt zu radi­kal effi­zi­en­te­ren Pro­zes­sen beim Abfall­ma­nage­ment. Davon pro­fi­tie­ren auch die Ent­sor­ger, die wir mit Mein Recy­cling auf dem Weg der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on beglei­ten wollen.“

Gestar­tet im Sep­tem­ber 2017, haben sich heu­te bereits hun­der­te Fir­men aller Grö­ßen, von Selbst­stän­di­gen bis hin zu DAX-Unter­neh­men, auf der Mein Recy­cling-Platt­form regis­triert um ihre Ent­sor­gungs­pro­zes­se ein­fach und digi­tal zu orga­ni­sie­ren, zu ana­ly­sie­ren und geset­zes­kon­form zu doku­men­tie­ren. Inzwi­schen sind 7 % des deut­schen Ent­sor­gungs­sek­tors auf der Platt­form abgebildet.

„Mein Recy­cling bringt die Recy­cling- und Abfall­wirt­schaft ins digi­ta­le Zeit­al­ter und ver­bes­sert hier­durch Trans­pa­renz und Nach­hal­tig­keit die­ser wich­ti­gen Bran­che. Für alle Betei­lig­ten bedeu­tet das zudem einen erheb­li­che Effi­zi­enz­ge­winn“, begrün­det Ingo Fehr, Inves­tor vom HGTF, das Enga­ge­ment. Ste­fa­nie Höhn, Invest­ment­ma­na­ge­rin beim Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds, fügt hin­zu: „Wir sind über­zeugt von dem Team und der bis­her ein­zi­gen neu­tra­len Lösung für die Recy­cling- und Abfall­wirt­schaft. Wir freu­en uns sehr das enthu­si­as­ti­sche Team von Resour­ci­fy beim Unter­neh­mens­aus­bau zu unterstützen.“

Sena­tor Frank Horch betont: „Wie­der ein­mal gelingt es mit dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds, ein viel­ver­spre­chen­des Unter­neh­men mit einem inno­va­ti­ven Pro­dukt am Stand­ort Ham­burg zu unter­stüt­zen. Die Digi­ta­li­sie­rung führt, ins­be­son­de­re auch durch ambi­tio­nier­te Grün­der und Star­tups, in allen Bran­chen und Märk­ten zu neu­en Geschäfts­mo­del­len. Wie hier im Bereich Recy­cling- und Abfall­wirt­schaft kön­nen sich dar­aus erheb­li­che Effi­zi­enz­stei­ge­run­gen ergeben.“

Die aktu­el­le Finan­zie­rung wird der expan­si­ven Gewin­nung von Neu­kun­den, wei­te­ren Pro­dukt­ver­bes­se­run­gen und dem Aus­bau der Koope­ra­tio­nen mit den zahl­rei­chen Unter­neh­men der Ent­sor­gungs­wirt­schaft in Deutsch­land die­nen. Resour­ci­fy ist auf der IFAT in Hal­le A6 als Aus­stel­ler ver­tre­ten und prä­sen­tiert ihr neu­es Ent­sor­ger Part­ner Programm.

 

Über Resourcify

Die Mein Recy­cling App wird vom Unter­neh­men Resour­ci­fy aus Ham­burg ent­wi­ckelt. Damit kön­nen Unter­neh­men alle Ent­sor­gungs­dienst­leis­tun­gen ein­fach und digi­tal orga­ni­sie­ren, ana­ly­sie­ren und doku­men­tie­ren. Unse­re Visi­on ist der Zero Was­te-Ansatz: Dabei ver­knüp­fen wir den Trend der Abfall­ver­mei­dung durch eine star­ke Kreis­lauf­wirt­schaft mit der vor­an­schrei­ten­den Digitalisierung.

 

Kontakt:

Resour­ci­fy GmbH
Gary Lewis
Rödings­markt 9
20459 Hamburg
Tel: +49 40 22861738
www.resourcify.de

 

Über den Innovationsstarter Fonds Hamburg

Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg inves­tiert Risi­ko­ka­pi­tal in jun­ge inno­va­ti­ve Ham­bur­ger Unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aus­sichts­rei­cher Unter­neh­men bei­zu­tra­gen. Vor­ge­se­hen sind offe­ne Betei­li­gun­gen an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten bis zu einer Höhe von maxi­mal 1 Mio. EUR. Inves­to­ren des Fonds sind zu glei­chen Tei­len die Freie und Han­se­stadt Ham­burg sowie der Euro­päi­sche Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE). Mit dem Manage­ment des Fonds ist die IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH betraut, eine 100%ige Toch­ter der Ham­bur­gi­schen Inves­ti­ti­ons- und Förderbank.

 

Kontakt:

IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Ste­fa­nie Höhn
Besen­bin­der­hof 31
20097 Hamburg
Tel.: +49 40 65 79 805 – 92
hoehn@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com

 

Über den High-Tech Gründerfonds

Der Seedin­ves­tor High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) finan­ziert Tech­no­lo­gie-Star­tups mit Wachs­tums­po­ten­ti­al. Mit einem Volu­men von ins­ge­samt 886 Mil­lio­nen Euro ver­teilt auf drei Fonds sowie einem inter­na­tio­na­len Part­ner-Netz­werk hat der HTGF seit 2005 bereits fast 500 Star­tups zu Unter­neh­men geformt. Sein Team aus erfah­re­nen Invest­ment Mana­gern und Start­up Exper­ten beglei­tet die Ent­wick­lung der jun­gen Unter­neh­men mit Know-how, Entre­pre­neu­ri­al-Spi­rit und Lei­den­schaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Grün­dun­gen aus den Bran­chen Soft­ware, Medi­en und Inter­net sowie Hard­ware, Auto­ma­ti­on, Health­ca­re, Che­mie und Life Sciences.

Mehr als 1,5 Mil­li­ar­den Euro Kapi­tal inves­tier­ten exter­ne Inves­to­ren bis­lang in über 1.200 Fol­ge­fi­nan­zie­rungs­run­den in das HTGF-Port­fo­lio. Außer­dem hat der Fonds Antei­le an über 90 Unter­neh­men erfolg­reich ver­kauft. Zu den Inves­to­ren der Public-Pri­va­te-Part­ners­hip zäh­len das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, die KfW, die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft sowie die Wirt­schafts­un­ter­neh­men ALTANA, BASF, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deut­sche Post DHL, Drä­ger, Dril­lisch AG, EVONIK, EWE AG, Hani­el, Het­tich, Knauf, Kör­ber, LANXESS, media + more ven­ture Betei­li­gungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Post­bank, QIAGEN, RWE Genera­ti­on SE, SAP, Schufa, Schwarz Grup­pe, STIHL, Thü­ga, Vec­tor Infor­ma­tik und WACKER.

 

Kontakt:

High-Tech Grün­der­fonds Manage­ment GmbH
Ingo Fehr
Schle­gel­stra­ße 2
53113 Bonn
T: +49 (0) 228 823 00 – 129
I.Fehr@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Down­load Pressemitteilung