Strategisches Investment der P3 group GmbH in Spezial-Lithium-Batterie-Hersteller Custom Cells Itzehoe GmbH

Strategisches Investment der P3 group GmbH in Spezial-Lithium-Batterie-Hersteller Custom Cells Itzehoe GmbH 150 150 Innovationsstarter Hamburg

Die P3 group, füh­ren­de Unter­neh­mens­be­ra­tung im Bereich der Elek­tro­mo­bi­li­tät, hat sich die­se Woche an der Cus­tom Cells, einem Lithi­um-Akku­mu­la­to­ren Her­stel­ler für spe­zi­el­le Anwen­dun­gen betei­ligt und über­nimmt die Antei­le der Altgesellschafter.

Die Cus­tom Cells stellt seit 2012 kun­den­spe­zi­fi­sche Elek­tro­den­fo­li­en, spe­zi­el­le wie­der auf­lad­ba­re Lithi­um-Bat­te­rien her und assem­bliert Bat­te­rie­sys­te­me für Nischen­märk­te. Mit einer stra­te­gi­schen Betei­li­gung möch­te die P3 group das über­zeu­gen­de Geschäfts­mo­dell der Cus­tom Cells unter­stüt­zen, Syn­er­gien heben und die eige­nen Märk­te erweitern.

„Aus dem der­zei­ti­gen Kos­ten­kampf bei Bat­te­rie-Zel­len kann schon bald ein Leis­tungs­kampf wer­den. Mit der Betei­li­gung haben wir schon sehr früh einen Zugang zu Tech­no­lo­gien und Klein­se­ri­en, um die nächs­te Genera­ti­on von Lithi­um-Akku­mu­la­to­ren ken­nen zu ler­nen. Damit stär­ken wir unse­re Wett­be­werbs­fä­hig­keit im stark umkämpf­ten Elek­tro­mo­bi­li­täts­markt“, so Dr. Chris­toph Theis, Grün­der und Geschäfts­füh­rer der Unter­neh­mens­be­ra­tung P3 group.

Die Anfor­de­run­gen an indi­vi­du­el­le Lithi­um-Bat­te­rien über­stei­gen die Fähig­kei­ten einer Stan­dard­zel­le in vie­len spe­zi­fi­schen Berei­chen bei wei­tem. In der Medi­zin­tech­nik bei­spiels­wei­se sol­len leis­tungs­fä­hi­ge, auto­kla­vier­ba­re Ope­ra­ti­ons­in­stru­men­te ohne Strom­ka­bel betrie­ben wer­den, um den Chir­ur­gen bei der OP nicht zu behin­dern – ohne hoch­tem­pe­ra­tur­sta­bi­le Zel­len kaum zu bewäl­ti­gen. Auch in der Luft­fahrt nimmt die Bedeu­tung von indi­vi­du­el­len Zel­len ste­tig zu – hohe Sicher­heits­an­for­de­run­gen kön­nen mit Stan­dard­ma­te­ria­li­en nicht erreicht wer­den. Aber auch der Anwen­dungs­be­reich von Droh­nen könn­te sich durch neue Bat­te­rie­elek­tro­den mit höhe­rer Ener­gie­dich­te kom­plett neu definieren.

Die P3 Toch­ter „P3 auto­mo­ti­ve GmbH“ hat sich beson­ders der Elek­tro­mo­bi­li­tät ver­schrie­ben und sieht das Poten­ti­al von spe­zia­li­sier­ten Bat­te­rie-Zel­len beson­ders in der Auto­mo­bil­in­dus­trie. In die­ser Bran­che könn­ten indi­vi­dua­li­sier­te Bat­te­rie-Zel­len schon bald zei­gen, dass ange­pass­te Zell­ei­gen­schaf­ten wett­be­werbs­re­le­van­te Fak­to­ren und ein Unter­schei­dungs­merk­mal zwi­schen unter­schied­li­chen Auto­mo­bil­her­stel­lern oder Auto­mo­del­len sein werden.

„Mit P3 haben wir einen her­vor­ra­gen­den Part­ner für Cus­tom Cells gefun­den“, freut sich Tor­ge Thön­nes­sen, Grün­der und Geschäfts­füh­rer des Bat­te­rie­her­stel­lers. „Die Unter­stüt­zung und die Inves­ti­ti­ons­zu­sa­gen der P3 ermög­li­chen es uns, den Aus­bau der Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten vor­an zu trei­ben und an stra­te­gi­schen Pro­jek­ten zu par­ti­zi­pie­ren, um unser ein­ma­li­ges Geschäfts­kon­zept wei­ter zu eta­blie­ren und um neue Kun­den zu gewinnen.“

„Mit dem Aus­stieg als Inves­tor ermög­li­chen wir CCI, mit der P3-Grup­pe die nächs­te Wachs­tums­pha­se ein­zu­lei­ten“, erklärt Dr. Andre­as Jer­schen­sky, Head of Cor­po­ra­te Deve­lo­p­ment / M&A bei der ALTANA AG, die den Auf­bau des Unter­neh­mens zusam­men mit dem Inno­va­ti­ons­star­ter­fonds Ham­burg (IFH) und dem High-Tech Grün­der­fonds unter­stützt hat­te. „Gleich­zei­tig freu­en wir uns, die ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit mit CCI in ver­schie­de­nen Inno­va­ti­ons­pro­jek­ten fortzusetzen.“

Dör­te Bun­ge, Invest­ment Mana­ge­rin beim Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg, freut sich, „dass sich die Cus­tom Cells durch das stra­te­gi­sche Invest­ment der P3 Group eine her­vor­ra­gen­de Aus­gangs­po­si­ti­on für das wei­te­re Unter­neh­mens­wachs­tum geschaf­fen hat. Wir wün­schen dem Team von Cus­tom Cells wei­ter­hin viel Erfolg.“

Staats­rat Dr. Rolf Bösin­ger ergänzt: „Dem Ham­bur­ger Senat ist es ein gro­ßes Anlie­gen, die Rah­men­be­din­gun­gen in der Han­se­stadt so zu gestal­ten, dass man „Grün­dung wagen“ kann. Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg – das ist ein guter Name für eine gute För­de­rung: Wer ein inno­va­ti­ves Unter­neh­men grün­den will, braucht neben einer zün­den­den Idee, Krea­ti­vi­tät, Mut und ers­te Mit­tel zum Durch­star­ten. Der heu­ti­ge Ver­kauf ist ein Beleg dafür, wie gut das funktioniert!“

Dr. Frank Hen­sel, Seni­or Invest­ment Mana­ger beim High-Tech Grün­der­fonds, ist über­zeugt: „Mit der P3 Group hat die CCI nicht nur einen sehr guten stra­te­gi­schen Part­ner für das Wachs­tum der Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten gefun­den, son­dern auch eine her­vor­ra­gen­de Adres­se, um die eige­nen Tech­no­lo­gien stär­ker am Markt zu plat­zie­ren. Wir freu­en uns, dass wir mit unse­rem Invest­ment eine zukunfts­träch­ti­ge Tech­no­lo­gie auf den Weg brin­gen konn­ten und nun einen pro­fi­ta­blen Exit rea­li­siert haben.“

Über Cus­tom Cells Itze­hoe GmbH
Cus­tom Cells ent­wi­ckelt und pro­du­ziert Ener­gie­spei­cher­sys­te­me, Lithi­um-Akku­mu­la­to­ren und Zwi­schen­pro­duk­te nach spe­zi­el­len Anwen­der­an­for­de­run­gen für Nischen­märk­te. Mit moderns­ten Kom­po­nen­ten und Zell­bau-Tech­no­lo­gie kön­nen anspruchs­volls­te Kun­den­be­dürf­nis­se durch geziel­te Aus­le­gung und Opti­mie­rung auf Chemie‑, Zell- und Modu­le­be­ne erfüllt wer­den. Cus­tom Cells wur­de 2012 als Spin Off aus dem Fraun­ho­fer Insti­tut für Sili­zi­um­tech­no­lo­gie gegrün­det und konn­te sich seit­dem mit etwa 250 Kun­den in über 30 Län­dern stark eta­blie­ren. Dazu greift Cus­tom Cells auf über 16-Jäh­ri­ge Erfah­rung und Lizen­zen der Fraun­ho­fer Gesell­schaft zurück.

Über P3 group GmbH
Die P3 group wur­de 1996 in Aachen als Spin-Off des Fraun­ho­fer Insti­tuts für Pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie gegrün­det. Sie ist heu­te an 40 Stand­or­ten in 15 Län­dern ver­tre­ten und arbei­tet erfolg­reich mit über 3.000 Mit­ar­bei­tern in den Bran­chen Auto­mo­bil, Luft­fahrt, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on, Public Sec­tor und Energie.
Als ein füh­ren­der, inter­na­tio­nal täti­ger Anbie­ter von Beratungs‑, Inge­nieur- und Tes­ting-Dienst­leis­tun­gen ent­wi­ckelt P3 neue inno­va­ti­ve Lösun­gen für die kom­ple­xen tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen der heu­ti­gen Zeit und betreut sei­ne Kun­den von der Bera­tung bis zur kom­plet­ten Umsetzung.

Über ALTANA
ALTANA ist glo­bal füh­rend in rei­ner Spe­zi­al­che­mie. Die Unter­neh­mens­grup­pe bie­tet inno­va­ti­ve, umwelt­ver­träg­li­che Spe­zi­al­lö­sun­gen für Lack­her­stel­ler, Lack- und Kunst­stoff­ver­ar­bei­ter, Druck- und Ver­pa­ckungs­in­dus­trie, die Kos­me­tik­bran­che sowie die Elek­tro­in­dus­trie an. Das Pro­dukt­pro­gramm umfasst Addi­ti­ve, Spe­zi­al­la­cke und ‑kleb­stof­fe, Effekt­pig­men­te, Dich­tungs- und Ver­guss­mas­sen, Imprä­gnier­mit­tel sowie Prüf- und Mess­in­stru­men­te. Die vier Geschäfts­be­rei­che von ALTANA, BYK Addi­ti­ves & Instru­ments, ECKART Effect Pig­ments, ELANTAS Electri­cal Insu­la­ti­on und ACTEGA Coa­tings & Sealants, neh­men in ihren Ziel­märk­ten jeweils füh­ren­de Posi­tio­nen hin­sicht­lich Qua­li­tät, Pro­dukt­lö­sungs­kom­pe­tenz, Inno­va­ti­on und Ser­vice ein.
Die ALTANA Grup­pe hat ihren Sitz in Wesel am Nie­der­rhein und ver­fügt über 48 Pro­duk­ti­ons­stät­ten sowie über 50 Ser­vice- und For­schungs­la­borstand­or­te welt­weit. Kon­zern­weit arbei­ten rund 6.000 Mit­ar­bei­ter für den welt­wei­ten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2015 erziel­te das Unter­neh­men einen Umsatz von mehr als 2 Mil­li­ar­den Euro. Davon flie­ßen jedes Jahr rund 6 Pro­zent in die For­schung und Ent­wick­lung. Mit einer im Bran­chen­ver­gleich hohen Ertrags­kraft gehört ALTANA zu den inno­va­tivs­ten sowie wachs­tums- und ertrags­stärks­ten Che­mie­un­ter­neh­men weltweit.
www.altana.de

Über den Inno­va­ti­ons­star­ter­fonds Hamburg
Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg inves­tiert Risi­ko­ka­pi­tal in jun­ge inno­va­ti­ve Ham­bur­ger Unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aus­sichts­rei­cher Unter­neh­men bei­zu­tra­gen. Vor­ge­se­hen sind offe­ne Betei­li­gun­gen an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten bis zu einer Höhe von maxi­mal 1 Mio. EUR. Inves­to­ren des Fonds sind zu glei­chen Tei­len die Freie und Han­se­stadt Ham­burg sowie der Euro­päi­sche Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE). Mit dem Manage­ment des Fonds ist die IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH betraut, eine 100%ige Toch­ter der Ham­bur­gi­schen Inves­ti­ti­ons- und Förderbank.

Über HTGF
Der High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) ist Deutsch­lands aktivs­ter Früh­pha­sen­in­ves­tor. Mit einem Volu­men von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds finan­ziert er jun­ge inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gie Star­tups und unter­stützt sie aktiv bei der Umset­zung ihrer Geschäfts­idee. The­ma­tisch ist die Auf­stel­lung breit. Die drei Invest­ment­teams fokus­sie­ren sich auf hard­ware­na­he Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Life Sci­ence, Che­mie und Mate­ri­al Sci­ence sowie Soft­ware, Media und Inter­net. Die Inves­to­ren des Public-Pri­va­te-Part­ners­hip sind das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, die KfW sowie nam­haf­te Wirtschaftsunternehmen.

Ansprech­part­ner für wei­te­re Informationen:

Cus­tom Cells Itze­hoe GmbH
Herr Tor­ge Thönnessen
+49 (0) 4821 133 92 02
+49 (0) 160 90 90 21 00
contact@customcells.de
http://www.customcells.de/

P3 group GmbH
Herr Mar­kus Hackmann
Am Kraft­ver­sor­gungs­turm 3
52070 Aachen
Mobil: +49 163 753 36 12
Fax: +49 (0) 711 252 749 63
info@p3-group.com
https://www.p3-group.com/

IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Dör­te Bunge
Besen­bin­der­hof 31
20097 Hamburg
Tel: +49 40 65 79 805 — 95
Fax: +49 (228) 823 000–93
bunge@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com

High-Tech Grün­der­fonds Manage­ment GmbH
Dr. Frank Hensel
Schle­gel­stra­ße 2
53113 Bonn
Tel: +49 (228) 823 001–00
Fax: +49 (228) 823 000–50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Down­load Pressemitteilung