HQLabs schließt pünktlich zum 5. Geburtstag eine Finanzierung durch den Innovationsstarter Fonds ab

HQLabs schließt pünktlich zum 5. Geburtstag eine Finanzierung durch den Innovationsstarter Fonds ab 150 150 Innovationsstarter Hamburg

Lucas Bau­che, Nils Czer­nig und Tobi­as Hage­nau, die drei Grün­der der HQL­abs GmbH aus Ham­burg, dür­fen sich der­zeit gleich dop­pelt freu­en. Ers­tens hat HQL­abs, Soft­ware­spe­zia­list für Agen­tu­ren und Pro­jekt­dienst­leis­ter (www.hellohq.io), am 21.03.2017 sei­nen fünf­ten Geburts­tag gefei­ert. Und zwei­tens gab es kurz zuvor den Abschluss einer neu­en Finan­zie­rungs­run­de. Zusam­men mit bestehen­den Gesell­schaf­tern hat der neu auf­ge­leg­te Inno­va­ti­ons­star­ter Fond Ham­burg II in HQL­abs investiert.

Die Erfolgs­ge­schich­te überzeugt
Ste­fa­nie Höhn, Invest­ment­ma­na­ge­rin beim Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds, dem aktivs­ten Früh­pha­sen­in­ves­tor in Ham­burg, kom­men­tiert das Enga­ge­ment so: „HQL­abs gehört zu den inno­va­tivs­ten Soft­ware-Star­tups – und zu den erfolg­reichs­ten. Mit mehr als 200 Kun­den im DACH-Raum hat HQL­abs einen kla­ren Pro­of-of-Con­cept erbracht. Wir freu­en uns sehr, nun dar­an betei­ligt zu sein, die­se Erfolgs­ge­schich­te fortzuschreiben.“

Auf die nächs­te Entwicklungsstufe
Die Stra­te­gie von HQL­abs steht fest: Die Posi­ti­on als moderns­te, cloud­ba­sier­te Soft­ware für Agen­tu­ren und Pro­jekt­dienst­leis­ter wei­ter aus­bau­en. Tobi­as Hage­nau aus dem Grün­der­team sieht das Start­up jetzt her­vor­ra­gend gerüs­tet: „Wir sind begeis­tert, einen so ver­läss­li­chen Part­ner wie den Inno­va­ti­ons­star­ter gefun­den zu haben. Damit kön­nen wir unse­re Soft­ware, das HQ, auf das nächs­te Level heben – um Agen­tu­ren und Pro­jekt­dienst­leis­tern das Leben noch ein­fa­cher zu machen als bisher.“

Den gesam­ten Wert­schöp­fungs­pro­zess abbilden
Auf der Road­map für die geziel­te Wei­ter­ent­wick­lung des HQ fin­den sich schnel­le­re und mobi­le­re Inter­faces eben­so wie die Inte­gra­ti­on bei­spiels­wei­se von Free­lan­cern und von Kun­den der Agen­tu­ren in die Cloud­soft­ware. Das HQ wird dadurch die ers­te Agen­tur­soft­ware über­haupt sein, die den gesam­ten Wert­schöp­fungs­pro­zess im Pro­jekt­ge­schäft abbil­det und unter­stützt – über Unter­neh­mens­gren­zen hin­weg. „Die­se Ver­bes­se­run­gen und ein ers­tes kom­plett über­ar­bei­te­tes Pro­dukt wer­den wir noch in die­sem Jahr auf den Markt brin­gen“, ver­spricht Hagenau.

Mehr Wachs­tum, mehr Mitarbeiter
Ein ande­rer wich­ti­ger Aspekt der Wachs­tums­stra­te­gie von HQL­abs ist natür­lich das Team. „Schon für das lau­fen­de Jahr suchen wir ab sofort Unter­stüt­zung in allen Berei­chen“, berich­tet Hage­nau, „vom Mar­ke­ting bis zur Soft­ware­ent­wick­lung.“ Lang­wei­lig wird es nicht wer­den: Zu den aktu­ell 200 Kun­den von HQL­abs kom­men monat­lich 10 bis 20 wei­te­re Agen­tu­ren hinzu.

Über die HQL­abs GmbH:
Die 2012 in Ham­burg gegrün­de­te HQL­abs GmbH (www.hellohq.io) bie­tet eine der moderns­ten Soft­ware­lö­sun­gen für die Unter­stüt­zung aller Aspek­te des Pro­jekt­ge­schäfts von Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men und Agen­tu­ren. Die cloud­ba­sier­te Soft­ware – das HQ – ist inzwi­schen bei rund 200 deutsch­spra­chi­gen Unter­neh­men im Ein­satz. Das HQ deckt alles ab: vom ers­ten Kun­den­kon­takt über Auf­trags­pla­nung und Finanz­kal­ku­la­ti­on bis zum ein­heit­li­chen Doku­men­ta­ti­ons- und Res­sour­cen­ma­nage­ment. Seit den Anfän­gen ist neben dem Kun­den­stamm auch HQL­abs selbst kräf­tig gewach­sen: Heu­te hat das Unter­neh­men, das nach wie vor von sei­nen drei Grün­dern geführt wird, rund 25 Mitarbeiter.
Diver­se Aus­zeich­nun­gen haben die Erfolgs­ge­schich­te des Star­tups beglei­tet: 2014 beleg­te HQL­abs beim Inno­va­ti­ons­preis- IT der Initia­ti­ve Mit­tel­stand den zwei­ten Platz; bei den Ham­burg Inno­va­ti­on Awards zähl­te HQL­abs 2015 zu den Top 5; und auch beim bun­des­wei­ten made in.de Award 2015 wur­de HQL­abs als einer von drei Preis­trä­gern ausgezeichnet.

Ansprech­part­ner für wei­te­re Informationen:

HQL­abs GmbH
Tobi­as Hagenau
Am Sand­tor­kai 71
D‑20457 Hamburg
+49 40 882 15 33 0
moin@helloHQ.io
www.helloHQ.io

Möl­ler Hor­cher Public Rela­ti­ons GmbH
Ame­lie Zawada
Heu­b­ner­stra­ße 1
D‑09599 Freiberg
+49 3731 2070 916
amelie.zawada@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Ste­fa­nie Höhn
Besen­bin­der­hof 31
20097 Hamburg
+49 40 657 98 05 93
hoehn@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com

Down­load Pressemitteilung