FinTech SideCaps schließt 1,8 Mio. Euro Seed-Finanzierung ab

FinTech SideCaps schließt 1,8 Mio. Euro Seed-Finanzierung ab 150 150 Innovationsstarter Hamburg

Pres­se­mit­tei­lung zum Down­load (PDF)

High-Tech Grün­der­fonds (HTGF), Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg (IFH) sowie stra­te­gi­sche Inves­to­ren und renom­mier­te Busi­ness Angels inves­tie­ren gemein­sam in die digi­ta­le Platt­form für groß­vo­lu­mi­ge Akti­en­trans­ak­tio­nen von bör­sen­no­tier­ten mit­tel­stän­di­schen Unternehmen.

Ham­burg, 19. August 2021 – Side­Caps ent­wi­ckelt eine Trans­ak­ti­ons- und Infor­ma­ti­ons­platt­form für den groß­vo­lu­mi­gen Akti­en­han­del (sog. Blocktra­des) im SME-Seg­ment. Ziel ist es, Markt­i­nef­fi­zi­en­zen abzu­bau­en und damit erheb­li­che Per­for­mance­ver­lus­te für pro­fes­sio­nel­le und pri­va­te Inves­to­ren zu ver­mei­den. Side­Caps redu­ziert den Markt­ein­fluss gro­ßer Orders deut­lich, da das Han­dels­in­ter­es­se öffent­lich nicht ein­seh­bar ist. Gleich­zei­tig wer­den auf der für alle Markt­teil­neh­mer offe­nen Platt­form Käu­fer und Ver­käu­fer intel­li­gent zusam­men­ge­führt. In Ver­bin­dung mit fai­ren Gebüh­ren und einer trans­pa­ren­ten Preis­fin­dung wer­den Trans­ak­ti­ons­kos­ten für Anle­ger stark redu­ziert. Side­Caps wird damit zur zen­tra­len Platt­form für groß­vo­lu­mi­ge Trans­ak­tio­nen sowie für hoch­wer­ti­ge Infor­ma­tio­nen im bör­sen­no­tier­ten SME-Seg­ment. Inves­ti­tio­nen in bör­sen­no­tier­te Neben­wer­te wer­den radi­kal vereinfacht.

Obwohl bör­sen­no­tier­te Neben­wer­te attrak­ti­ve Erfolgs­ge­schich­ten schrei­ben und hohes Ren­dite­po­ten­zi­al bie­ten, sind Anle­ger mit erheb­li­chen Inves­ti­ti­ons­hür­den und hohen Han­dels­kos­ten kon­fron­tiert. „Wir ste­hen mit Side­Caps bereit, den inef­fi­zi­en­ten Block­han­del für Small­caps zuguns­ten der Inves­to­ren zu ver­än­dern, dabei Infor­ma­ti­ons­de­fi­zi­te zu besei­ti­gen und Trans­ak­ti­ons­kos­ten deut­lich zu sen­ken“, sagt Juli­us Krieg, Mit­grün­der und CEO von Side­Caps. Frank Bil­ler, Mit­grün­der und CBDO ergänzt: „Unser Ansatz redu­ziert den Markt­ein­fluss gro­ßer Orders deut­lich und senkt in Ver­bin­dung mit der fai­ren Preis­fin­dung die Trans­ak­ti­ons­kos­ten. Wir ver­mei­den die Vor­han­dels­trans­pa­renz des börs­li­chen Han­dels und schüt­zen damit die Inter­es­sen von Markt­teil­neh­mern, die grö­ße­re Trans­ak­tio­nen durchführen.“

Micha­el Wes­tha­ge­mann, Ham­bur­ger Sena­tor für Wirt­schaft und Inno­va­ti­on kom­men­tiert: „Die Finanz­wirt­schaft in Ham­burg hat eine außer­ge­wöhn­lich lan­ge Tra­di­ti­on und ist eine trei­ben­de Kraft am Stand­ort. Der­zeit sor­gen ambi­tio­nier­te Grün­de­rin­nen und Grün­der mit neu­en und klu­gen Geschäfts­mo­del­len in der noch jun­gen Fin­tech-Sze­ne für einen Umbruch in der tra­di­tio­nel­len Finanz­wirt­schaft. Ich freue mich, dass es uns gelun­gen ist, mit unse­rem zen­tra­len För­der­pro­gramm, dem Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds II, ein zukunfts­träch­ti­ges Fin­Tech Start­up in Ham­burg zu unter­stüt­zen, um sich erfolg­reich am Markt zu eta­blie­ren. Ich bin zuver­sicht­lich, dass Side­Caps einen wich­ti­gen Bei­trag zur Digi­ta­li­sie­rung der Finanz­wirt­schaft leis­ten wird.“

Für die Ent­wick­lung und den Betrieb der Platt­form setzt Side­Caps auf ein star­kes Part­ner-Netz­werk. Der recht­li­che Han­del wird über die Sys­te­me der Deut­schen Bör­se erfol­gen und genügt damit höchs­ten regu­la­to­ri­schen Anfor­de­run­gen. Dabei wird eine spe­zi­el­le Funk­tio­na­li­tät für den Off-Book Block­han­del ohne Vor­han­dels­trans­pa­renz ver­wen­det wer­den. Bei der tech­ni­schen Ein­bin­dung in die Markt­in­fra­struk­tur der Bör­sen­sys­te­me koope­riert Side­Caps mit der hoch­spe­zia­li­sier­ten tran­sa­ca­ti­on fac­to­ry. Das Set-up wird durch füh­ren­de Part­ner aus den Berei­chen Regu­la­to­rik, Kapi­tal­markt­in­for­ma­tio­nen, Han­del sowie Clea­ring und Sett­le­ment vervollständigt.

Über Side­Caps

Side­Caps ent­wi­ckelt und betreibt eine digi­ta­le Platt­form zur effi­zi­en­ten Anbah­nung und Abwick­lung von groß­vo­lu­mi­gen Trans­ak­tio­nen (Block­han­del) mit trans­pa­ren­ter Preis­ge­stal­tung ohne Vor­han­dels­trans­pa­renz im Bereich der bör­sen­no­tier­ten Nebenwerte.

Kon­takt

Juli­us Krieg, Geschäftsführer
Julius.Krieg@sidecaps.com
Tel.: 0157 71369104

Side­Caps GmbH
c/o Finhaven
Vers­mann­stra­ße 4
20457 Hamburg
www.sidecaps.com

 

Über den High-Tech Gründerfonds 

Der Seedin­ves­tor High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) finan­ziert Tech­no­lo­gie-Start-ups mit Wachs­tums­po­ten­ti­al. Mit einem Volu­men von rund 900 Mio. Euro ver­teilt auf drei Fonds sowie einem inter­na­tio­na­len Part­ner-Netz­werk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups beglei­tet. Sein Team aus erfah­re­nen Invest­ment Mana­gern und Start-up-Exper­ten unter­stützt die jun­gen Unter­neh­men mit Know-how, Unter­neh­mer­geist und Lei­den­schaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Grün­dun­gen aus den Berei­chen Digi­tal Tech, Indus­tri­al-Tech, Life Sci­en­ces, Che­mie und angren­zen­de Geschäfts­fel­der. Mehr als 3 Mil­li­ar­den Euro Kapi­tal inves­tier­ten exter­ne Inves­to­ren bis­lang in mehr als 1.700 Fol­ge­fi­nan­zie­rungs­run­den in das HTGF-Port­fo­lio. Außer­dem hat der Fonds bereits Antei­le an mehr als 130 Unter­neh­men erfolg­reich verkauft.

Zu den Inves­to­ren der Public-Pri­va­te-Part­ners­hip zäh­len das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, KfW Capi­tal, die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft sowie die Unter­neh­men ALTANA, BASF, Bay­er, Boehrin­ger Ingel­heim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deut­sche Bank, Deut­sche Post DHL, Drä­ger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Hani­el, Het­tich, Knauf, Kör­ber, LANXESS, media + more ven­ture Betei­li­gungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Genera­ti­on SE, SAP, Schufa, Schwarz Grup­pe, STIHL, Thü­ga, Vec­tor Infor­ma­tik, WACKER und Wilh. Wer­hahn KG.

https://www.htgf.de/de/

Medi­en­kon­takt
High-Tech Grün­der­fonds Manage­ment GmbH
Ste­fa­nie Grü­ter, Head of Mar­ke­ting & Communications
T.: +49 228 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Inves­to­ren­kon­takt
High-Tech Grün­der­fonds Manage­ment GmbH
Frank Rei­ne­cke, Seni­or Invest­ment Manager
T.: +49 151 11 14 47 11
f.reinecke@htgf.de

 

Über die Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg GmbH

Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg inves­tiert Risi­ko­ka­pi­tal in jun­ge inno­va­ti­ve Ham­bur­ger Unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aus­sichts­rei­cher Unter­neh­men bei­zu­tra­gen. Vor­ge­se­hen sind offe­ne Betei­li­gun­gen an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten bis zu einer Höhe von maxi­mal 1 Mio. EUR. Inves­to­ren des Fonds sind zu glei­chen Tei­len die Freie und Han­se­stadt Ham­burg sowie der Euro­päi­sche Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE). Mit dem Manage­ment des Fonds ist die IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH betraut, eine 100%ige Toch­ter der Ham­bur­gi­schen Inves­ti­ti­ons- und Förderbank.

https://innovationsstarter.com/

Kon­takt
IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Lucas Funk, Investmentmanager
Besen­bin­der­hof 31
20097 Hamburg
T.: +49 40 6579805 94
funk@innovationsstarter.com