Sympatient realisiert Finanzierungsrunde zum Ausbau der Behandlung von Angststörungen mit VR-gestützter Therapie

Sympatient realisiert Finanzierungsrunde zum Ausbau der Behandlung von Angststörungen mit VR-gestützter Therapie 1000 1000 Innovationsstarter Hamburg

Die Sym­pa­ti­ent GmbH nutzt vir­tu­el­le Rea­li­tät auf dem Smart­pho­ne, um 9,8 Mio. Pati­en­ten mit Angst­stö­run­gen in Deutsch­land Zugang zu The­ra­pien anzu­bie­ten und damit ein grund­le­gen­des Ver­sor­gungs­pro­blem im Gesund­heits­we­sen zu lösen. Um den Markt­ein­tritt und die wei­te­re Pro­dukt­ent­wick­lung zu beschleu­ni­gen, wur­de eine Seed-Finan­zie­rungs­run­de mit dem INNOVATIONSSTARTER FONDS HAMBURG und diver­sen Busi­ness Angeln im sechs­stel­li­gen Bereich abgeschlossen.
Chris­ti­an Angern erklärt: „Der Groß­teil der Pati­en­ten mit Angst­stö­rung bleibt unbe­han­delt und läuft Gefahr zu chro­ni­fi­zie­ren. Des­halb nut­zen wir bei Sym­pa­ti­ent Tech­no­lo­gie, um Ver­sor­gungs­in­no­va­tio­nen zu schaf­fen. Unse­re Vir­tu­al Rea­li­ty Apps funk­tio­nie­ren auf dem Smart­pho­ne der Pati­en­tIn­nen und kön­nen in der The­ra­pie von Angst­stö­run­gen ein­ge­setzt wer­den. Als ers­tes Unter­neh­men welt­weit bil­den wir mit unse­rem tech­ni­schen Ansatz den the­ra­peu­ti­schen Gold­stan­dard der
Expo­si­ti­ons­the­ra­pie in einer App ab und ermög­li­chen den Pati­en­ten so Zugang zur ansons­ten schwer ver­füg­ba­ren Therapie.“
„Uns hat der Ansatz der The­ra­pie nach dem der­zei­ti­gen Gold­stan­dard bei voll­stän­di­ger Pro­zess­di­gi­ta­li­sie­rung, ver­bun­den mit einer hohen Usa­bi­li­ty der Anwen­dung über­zeugt. Wir freu­en uns sehr, das hoch­mo­ti­vier­te Team beim Wachs­tum des Unter­neh­mens zu unter­stüt­zen“, kom­men­tiert Dör­te Bun­ge, Invest­ment­ma­na­ge­rin beim Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Hamburg.
Im nächs­ten Schritt fokus­siert sich die Sym­pa­ti­ent GmbH auf den Aus­bau des Teams, die Wei­ter­ent­wick­lung der Tech­no­lo­gie-Platt­form und die Ein­bin­dung in das Gesundheitswesen.

Über die Sym­pa­ti­ent GmbH
Sym­pa­ti­ent wur­de 2017 in Ham­burg gegrün­det und ent­wi­ckelt App-basier­te Behand­lungs­mög­lich­kei­ten für Angst­stö­run­gen. Mit Otemi – die App gegen Stress hat Sym­pa­ti­ent es als ers­tes Unter­neh­men welt­weit geschafft, Vir­tu­al Rea­li­ty in die flä­chen­de­cken­de Erstat­tung durch Kran­ken­kas­sen in einem Gesund­heits­sys­tem zu bringen.
Wei­te­re Apps für die Behand­lung und Unter­stüt­zung von Pati­en­ten mit Angst­stö­run­gen sol­len in der nächs­ten Zeit folgen.

http://www.sympatient.com
Pres­se­kon­takt:
Sym­pa­ti­ent GmbH
Chris­ti­an Angern
Frie­dens­al­lee 7–9
22767 Hamburg
E‑Mail: press@sympatient.com

Über den Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Hamburg
Der Inno­va­ti­ons­star­ter Fonds Ham­burg inves­tiert Risi­ko­ka­pi­tal in jun­ge inno­va­ti­ve Hamburger
Unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Start­up-Sze­ne zu stär­ken und zum Auf­bau aussichtsreicher
Unter­neh­men bei­zu­tra­gen. Vor­ge­se­hen sind offe­ne Betei­li­gun­gen an Kapitalgesellschaften
bis zu einer Höhe von maxi­mal 1 Mio. EUR. Inves­to­ren des Fonds sind zu glei­chen Tei­len die
Freie und Han­se­stadt Ham­burg sowie der Euro­päi­sche Fonds für regio­na­le Entwicklung
(EFRE). Mit dem Manage­ment des Fonds ist die IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH betraut, eine
100%ige Toch­ter der Ham­bur­gi­schen Inves­ti­ti­ons- und Förderbank.

Kon­takt:
IFB Inno­va­ti­ons­star­ter GmbH
Dör­te Bunge
Besen­bin­der­hof 31 | 20097 Hamburg
Tel.: +49 40 657980595 |
E‑Mail: bunge@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com