CEBCON Technologies entwickelt zweite innovative Biomasseaufbereitungsanlage

Hamburg, 3. Juli 2018. Das junge Hamburger Hochtechnologieunternehmen CEBCON Technologies GmbH gibt den Beginn der Entwicklung ihrer zweiten innovativen Anlage zur Aufbereitung von Biomasse bekannt. Die Entwicklung der Anlage wird mit erfolgreichem Abschluss einer weiteren, sechsstelligen Finanzierungsrunde durch den Innovationsstarter Fonds Hamburg (IFH) und drei private Business Angel möglich. CEBCON Technologies steht für innovative Lösungen im Baukastensystem: Das Unternehmen entwickelt und produziert flexible, modulare und energieeffiziente Anlagen rund um die Aufbereitung von Biomasse.

CEBCON Technologies Anlagen sind gekennzeichnet durch eine hohe Flexibilität, sowie durch eine modulare Konstruktion. Dazu kommt eine hohe Energieeffizienz. Dies führt bei den Kunden gerade im Vergleich zu marktüblichen Anlagen zu einem sehr hohen Nutzen, denn der Kunde spart erhebliche Kosten ein und reduziert sein Betriebs- und Investitionsrisiko.

Bei dem neu zu entwickelnden zweiten Modul handelt es sich um einen neuartigen Biomassetrockner, der durch die Nutzung natürlicher Eigenschaften des zu trocknenden Rohstoffes eine besonders schonende und energiesparende Funktionalität hat. Das erste eigenentwickelte Modul des Unternehmens, eine innovative Kühlanlage, wurde erfolgreich am Markt platziert und befindet sich in der Serienfertigung.

Der technische Geschäftsführer Herr Valery Detzel stellt fest: „Wir sind davon überzeugt, dass auch unser zweites Modul eine große Nachfrage am Markt erfahren wird, da seine konstruktiven Vorteile ganz wesentliche Kundenbedürfnisse in besonderer Weise abdecken.“

Frau Dörte Bunge, zuständige Investmentmanagerin beim IFH, freut sich über den Erfolg ihres Investments: „Die erfolgreiche Marktplatzierung der ersten Neuentwicklung bestätigt unsere Investitionsentscheidung und das Konzept des Managements von CEBCON Technologies, das neue Anwendungsmöglichkeiten für die Biomasseaufbereitung schafft. Damit ist der Weg frei für die weitere Entwicklung innovativer Anlagen im Baukastensystem rund um die Biomasse.“

Über die CEBCON Technologies GmbH
CEBCON Technologies entstand im Mai 2016 als Ausgründung der CEBCON GmbH, eines namhaften Beratungs- und Projektentwicklungsunternehmens im Bioenergiemarkt. CEBCON Technologies entwickelt und baut flexible, modulare und energieeffiziente Anlagen rund um die Aufbereitung von Biomasse.

Wer Anlagen von CEBCON Technologies einsetzt, erreicht:
• durch die hohe Energieeffizienz eine erhebliche Betriebskostenreduktion.
• durch die semimobile Konstruktion eine erhebliche Flexibilität. Die Flexibilität reduziert das Investitionsrisiko.
• durch die Funktionsweise der Anlagen eine Erhöhung der Betriebssicherheit.
• durch in die Entwicklung der Anlagen eingeflossene Betreibererfahrung eine hohe Praktikabilität im Betriebsalltag.

Ansprechpartner für weiterführende Informationen:

CEBCON Technologies GmbH
Marina Tcharnetsky (Geschäftsführerin)
Airport Center
Flughafenstraße 52a | 22335 Hamburg
Telefon: +49 40 38 66 14 96 | Email: m.tcharnetsky@cebcon-tech.com
www.cebcon-tech.com

Über den Innovationsstarter Fonds Hamburg
Der Innovationsstarter Fonds Hamburg investiert Risikokapital in junge innovative Hamburger Unternehmen, um die Hamburger Startup-Szene zu stärken und zum Aufbau aussichtsreicher Unternehmen beizutragen. Vorgesehen sind offene Beteiligungen an Kapitalgesellschaften bis zu einer Höhe von maximal 1 Mio. EUR. Investoren des Fonds sind zu gleichen Teilen die Freie und Hansestadt Hamburg sowie der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Mit dem Management des Fonds ist die IFB Innovationsstarter GmbH betraut, eine 100%ige Tochter der Hamburgischen Investitions- und Förderbank.

Kontakt:
IFB Innovationsstarter GmbH
Dörte Bunge
Besenbinderhof 31
20097 Hamburg
Tel.: +49 40 65 79 805 – 92
bunge@innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com

Der Innovationsstarter Fonds Hamburg investiert Risikokapital in junge innovative Hamburger Unternehmen, um die Hamburger Startup-Szene zu stärken und zum Aufbau aussichtsreicher Unternehmen beizutragen. Vorgesehen sind offene Beteiligungen an Kapitalgesellschaften bis zu einer Höhe von maximal 1 Mio. EUR. Investoren des Fonds sind zu gleichen Teilen die Freie und Hansestadt Hamburg sowie der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Mit dem Management des Fonds ist die IFB Innovationsstarter GmbH betraut, eine 100%ige Tochter der Hamburgischen Investitions- und Förderbank.

Download Pressemitteilung