Wir freuen uns, über unsere neuen InnoRampUp Startups des zweiten Halbjahrs 2017! Folgende Startups gehen nun an den Start bzw. sind schon gestartet:

LeanKoala, VarrTreat, SurgMark, Sympatient, Miraminds und recalm!

 

Hier ein paar spannende Infos zu den jeweiligen Teams:

LeanKoala UGLeanKoala UG

Leankoala revolutioniert die Art und Weise des Testings und Monitorings von Webentwicklungsprojekten. Der innovative Ansatz und das Software as a Service-Konzept bringen Testen der breiten Masse näher. Das Werkzeug hilft digitalen Unternehmen ihre Aufwände im Testing zu reduzieren, kontinuierliche Weiterentwicklungen der Webprojekte zu beschleunigen und die Qualität der Seiten zuverlässig sicherzustellen. Zusätzlich ermöglicht Leankoala kleineren Webseitenbetreibern und Start Ups den Einstieg in die Qualitätssicherung.
Nach Konzept- und Entwicklungsphase, wurde Ende 2016 die Leankoala UG (haftungsbeschränkt) gegründet und die Beta-Version von Leankoala veröffentlicht.
Die erfolgreiche Testphase ermöglichte den offiziellen Launch der Services zum 01.01.2017. Bereits im Januar konnten erste Kunden gewonnen werden. In den letzten Monaten sind weitere aus den Bereichen Verlagswesen, Agenturen, E-Commerce und Start Ups dazugekommen.
InnoRampUp ermöglicht Leankoala auf die nächste Stufe zu heben. Die geplante Vollautomatisierung und Mustererkennung bietet Kunden zukünftig die Möglichkeit bis zu 80% der Aufwände für Testing in ihren Projekten zu reduzieren.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
LeanKoala UG
Stefanie Langner
+49 176 63110792
contact@leankoala.com
www.leankoala.com

VARRTREAT UG

VARRTREAT UGDas Bienensterben ist ein weltweites Phänomen und hat dramatische Ausmaße angenommen. Hauptverursacher des großen Bienensterbens ist die Varroa Milbe. herkömmlichen Bekämpfungsmittel mit Gift oder Säure haben bisher keinen durchschlagenden Erfolg gebracht, sondern schädigen die Bienen zusätzlich und hinterlassen sogar gesundheitsschädliche Rückstände im Honig.
Unser Gerät der VARRTREAT funktioniert ganz ohne Chemikalien, denn wir nutzen eine uralte Behandlungsmethode – die Wärme. Wärme neutralisiert die Varroa Milbe aber fügt der Biene und Brut keine Schäden zu. Darüber hinaus ist der VARRTREAT unglaublich simpel handzuhaben, günstig sowie allzeit und überall (auch ohne Stromanschluss) anwendbar.
Nach über zwei Jahren Entwicklungszeit, zahlreichen Prototypen und erfolgreichen Feldstudien haben wir ein patentiertes System zur Varroabekämpung entwickelt. Die Entwicklung des VARRTREATs wurde dabei von der Weltbank gefördert.
Mit InnoRampUp möchten wir nun den Produktions- und Vermarktungsstart realisieren sowie zusätzliche Funktionalitäten und Anwendungsfälle für den VARRTREAT weiterentwickeln.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
VARRTREAT UG
Ivor Kramer
+49 174 3979736
info@varrtreat.com
www.varrtreat.com

SurgMark GmbH

SchurSign ist ein Marker für die Mammadiagnostik und wurde für die Diagnose und Therapie von Brustkrebs entwickelt: Auffällige Gewebestellen werden bei der Behandlung mit Markierungsclips gekennzeichnet.
Unsere langjährigen Experten der Brustchirurgie entwickelten mit SchurSign einen neuartigen Marker für die Mammadiagnostik und -therapie aus Chitosan, einsetzbar über eine Spezialnadel, 100 %ig abbaubar.
Herkömmliche Marker aus Metall, teilweise Silikon oder PVC können Schmerzen und Fremdkörpergefühle verursachen. Besonders problematisch: ihre mögliche Wanderung in unerwünschte Körperregionen und evtl. Folgeoperationen. Bei SchurSign profitieren Patientinnen von der herausragenden Biokompatibilität – mit kompletter Resorption in 2 bis 3 Jahren – und dem Hydrogelcharakter. Die Elastizität von Chitosan ermöglicht eine schmerzfreie, zielgenaue Anwendung.
Nächste Schritte mit InnoRampUp:

  • Konstruktion Inserter (Zukaufteil)
  • CE-Zertifizierung
  • Erste Serienproduktion in 2018

Ansprechpartner für weitere Informationen:
SurgMark GmbH
Dr. Peter Meier
+49 152 33879656
dr.pameier@googlemail.com

Sympatient GmbHSympatient GmbH

Sympatient hat es sich zur Aufgabe gemacht durch die Nutzung digitaler Technologien Versorgungslücken bei der Behandlung psychischer Erkrankungen anzugehen. Das erste Produkt des Startups digitalisiert mit Hilfe von Virtual Reality Technologie, Teile der traditionellen Behandlung von Ängsten und Phobien und schafft dadurch Entlastung für Therapeuten und Patienten. Hierbei setzt sich das Startup selbst höchste inhaltliche Ansprüche und kooperiert unter anderem mit dem AGAPLESION Gesundheitskonzern, dem Zentrum für Integrative Psychiatrie in Lübeck, namhaften Psychiatern und Psychotherapeuten und führenden Krankenkassen.
Neben der IFB Förderung ist es Sympatient außerdem gelungen Teil des Flying Health Incubators, einem führenden Incubator im Gesundheitsbereich, zu werden.
InnoRampUp ermöglicht dem jungen Unternehmen in den nächsten 12 Monaten ihr Produkt am Markt zu etablieren und das Konzept noch weiter auszureifen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Sympatient GmbH
Benedikt Reinke
+49 176 63110792
ben@sympatient.com
www.sympatient.com

Miraminds UGMiraminds UG

Wir bei miraminds wollen jeden gleichermaßen dazu zu befähigen, Software erfolgreich anzuwenden. Unser erstes Produkt, die Dokumentations-Software Flowshare, haben wir vor einem Jahr auf den Markt gebracht. Damit können versierte Nutzer von Anwendungen automatisiert standardisierte Schritt-für-Schritt Anleitungen von allen Programmen, die auf Windows laufen, erstellen.
Mit InnoRampUp realisieren wir unser zweites Produkt, um besagte Anleitungen interaktiv in der jeweiligen Software als Overlay abzuspielen. Unabhängig davon, ob es sich um Browser- oder native Windowsanwendungen handelt. Eine der größten Herausforderungen, ist die von uns angestrebte vielseitige und programmunabhängige Kompatibilität.
Die interaktive Anleitung stellt sicher, dass ein Workflow von Anfang bis Ende durchgeführt wird, wo herkömmliche Tutorials versagen. Kleinen und mittelständischen Unternehmen eröffnen unsere Bausteinanwendungen völlig neue Möglichkeiten, kosten- und zeiteffizient kontextsensitive Hilfe in Ihren Anwendungen zu implementieren um somit schneller Mitarbeiter in Softwareprozessen zu schulen. Abteilungs- und fachspezifische Vorgänge lassen sich so einfach festhalten und interaktiv in der jeweiligen Software wiedergeben.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Miraminds UG
Louis Maywald
louis.maywald@miraminds.com
www.miraminds.com

recalm GmbHrecalm GmbH

recalm verfolgt die Vision unsere Lebensqualität zu verbessern, indem Lärm nachhaltig reduziert wird.
Lärm verursacht Stress. Lärm macht krank. Kurz: Lärm schadet uns. Um dem Stress- und Gefahrenfaktor Lärm entgegenzuwirken und Hörschäden präventiv vorzubeugen, entwickelt recalm ein innovatives Akustikgerät. Durch Aussenden eines Anti-Schall-Signals werden mittels destruktiver Interferenz störende Signale ausgelöscht. recalm verzichtet dabei auf den Einsatz von Kopfhörern und bringt als erste Firma aktive Lärmminderung im „Freifeld“ in die Bau- und Landmaschine.
Das noch junge Startup blickt auf eine erfolgreiche Zeit im Airbus BizLab Accelerator zurück und befindet sich derzeit in EXIST-Förderung des BMWi. Aktuell werden die Entwicklung des Prototyps und der Unternehmensaufbau vorangetrieben.
Eine kommende Herausforderung besteht darin, eine möglichst große Ruhezone für den Anwender generieren zu können. Dazu setzt sich das Team mit verschiedenen Lösungsansätzen auseinander. Mit Hilfe von InnoRampUp sollen diese Technologien evaluiert werden. Außerdem erhofft sich das Team, durch InnoRampUp den nächsten Schritt für einen erfolgreichen Markteintritt zu erreichen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
recalm GmbH
Lukas Henkel
+49 40 766293882
info@recalm.com
www.recalm.com